Es war einmal in Heidelberg, 2017 sollte es gewesen sein, wo einst ein maskulines, von der Nationalität noch unbestimmtes, Individuum Passanten anfährt und, mit einem Messer bewaffnet, flieht.
Es gab verletzte und meines Wissens auch mindestens ein Ableben. Unser Land hält den Atem an und fragt sich …

Allen ernstes und ohne Scheiß, welcher Nationalität der Täter angehört. Ernsthaft? Haben wir nichts besseres zu tun, als nach der Nationalität dieses Täters zu fragen? Seid ihr eigentlich bescheuert?

Mich nervt die Aluhut-Gesellschaft inzwischen extrem.

Der Staat vergiftet uns
Chemtrails machen uns dumm
Impfen raubt Kindern die Intelligenz
Islamisierung des Abendlandes

BlablablablaBLA! Haltet doch einfach mal die Fresse. Die Nationalität eines Verbrechers, sollte im ersten Moment ohne Belang bleiben. Es ist einfach zum Kotzen, wie Leute sogar anfangen die Polizei zu beleidigen, nur weil sie nicht das sagt, was ihr, werte Aluhut-Träger, gerne lesen wollt.
Inzwischen hat die örtliche Polizei mitgeteilt, dass es sich um einen Deutschen handelt, welcher diese Tat verübt hat.

WAS????? EIN DEUTSCHER????? DAS KANN NICHT SEIN!!!!!!1111elfelfelfelf IM STAMMBAUM DES VERBRECHERS FINDET SICH BESTIMMT EIN ARSCH MIT MIGRATIONSHINTERGRUND

So, oder etwa in der Art, waren einige Reaktionen. In jedem unserer Stammbäume würde man, früher oder später, auf Einwanderer stoßen. Aber um das zu wissen, müsste man weiter denken können, als man scheißen kann.

Wutbürger sind davon überzeugt, dass es sich beim Täter um jemandem handelt, der einen Migrationshintergrund hat. Die Nationalität scheint das Wichtigste der Welt zu sein.

Es wurde sofort Lügenpresse gerufen und der Polizei wurde unterstellt, dass sie mit jener unter einer Decke stecke. Die Polizei soll doch die Fresse halten oder die Wahrheit sagen. Ja, solche Floskeln sind geflogen und ich hoffe inständig, dass diese Menschen ihre Quittung dafür bekommen.

Das Wutbürgertum fängt an, sich in unsere Kultur einzubrennen. Nazis bekommen dadurch einen Aufschwung und Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind wieder auf dem Vormarsch. Rechte Medien machen unwissenden Bürgern weiß, dass alle Migranten und Ausländer für aller unserer Unglücke schuld sind. Menschen fangen dadurch an Randgruppen zu hassen oder ihnen abgeneigt zu sein.

Ehrlich gesagt finde ich, dass unser Staat langsam gegen Wutbürger und Co. KG. aggressiver vorgehen muss. Sie verbreiten Teil- oder Unwahrheiten und sorgen für massive Unruhen. Sie betreiben Hetze und akzeptieren keine Fakten. Wenn die Polizei sagt, der Täter ist ein deutscher Staatsbürger, dann wird es wohl so sein. Und niemand hat es sich anzumaßen, die Polizei zu beleidigen oder gar des Lügens zu unterstellen.
Sie hat immer noch das Recht, Fakten zurückzuhalten. Und keiner von euch besorgten Wutbürgern hat das Recht, dies in Zweifel zu ziehen.

Die Nationalität spielt keine Rolle

Es spielt keine Rolle, welche Nationalität ein Verbrecher hat. In einem anderen Blog erwähnte ich bereits, dass Verbrechen immer schlimm sind und auch die Deutschen keine Unschuldslämmer sind. Ich würde still darauf wetten, dass die deutschen Staatsbürger mehr Verbrechen in unserem Land begangen haben, als unsere ausländischen Mitbürger.

Und liebe Wutbürgerspinner: das Internet ist, war und wird nie ein rechtsfreier Raum sein. Es gab bereits erfolgreiche Klagen wegen Volksverhetzung und Beleidigungen. Und diese waren weder billig noch ohne Konsequenzen. Ach und noch etwas: eure Arbeitgeber freuen sich bestimmt sehr darüber, was ihr im Internet so alles schreibt. Auch Unternehmen googlen.

Ich habe wirklich die Schnauze voll von solchen Menschen. Und ich schwöre bei allem was mir heilig ist: finde ich Wutbürger in meiner Onlineliste, werden diese entsorgt. Es reicht! Werdet wieder normal und erkennt bewiesene Tatsachen an, ihr Spinner!

One thought on “Des Täters Nationalität

  1. Zur Erklärung für die Wutbürger. Der Polizei ist die Nationalität des Täters völlig egal. Es geht nur um die Tat, die Strafverfolgung, die Aufklärung und das Motiv. Wer der Polizei nicht glaubt, respektiert sie auch nicht. Die Angriffe auf Polizeibeamte z.T. aus nichtigen Gründen haben in letzter Zeit erheblich zugenommen. Das ist eine Folge eurer Respektlosigkeit. Dennoch werden wir immer alle Maßnahmen durchsetzten, natürlich immer mit dem mildesten Mittel. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet. Wie alles was wir tun an Gesetzgrundlagen gebunden ist. Sicher verschweigt die Polizei manchmal Tatsachen. Aber nur um die Opfer zu schützen oder den Täter nicht zu warnen. Hierfür gibt in dem vorliegenden Fall keinen Grund. Die Politik ist gefordert Respektlosigkeiten gegen Jeden endlich zu beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

Um sicher zu stellen, dass Du echt bist, löse bitte folgende Aufgabe. Achtung: solltest du länger als 5 Minuten an Deinem Kommentar geschrieben haben, sicher diesen bitte. Das Captcha ist nach 5 Minuten nicht mehr gültig. * ZEIT ABGELAUFEN. Bitte lade das Captcha noch einmal neu (Klicke auf die Pfeile rechts der Frage).